Shiatsu - Rosemarie Braun - Massageinstitut - Gesundheitszentrum Laakirchen

Shiatsu ist eine ganzheitliche Therapie nach uraltem Wissen fernöstlicher Weisheitslehre der fünf Elemente und dem Prinzip von Yin und Yang.

Es handelt sich um eine fernöstliche Heilweise, bei der Druck auf bestimmte Körperstellen mit Finger, Handballen, Füßen, Ellenbogen oder den Knien ausgeübt wird.
Nach Betrachtung des Menschen in seiner Ganzheit folgt eine Behandlung, welche eine Harmonisierung des Energieflusses und dem Ausgleich von Yin und Yang zum Ziel hat.
Dabei werden Meridiane und Punkte durch sanften Druck stimuliert.
Technik, Intensität und Dauer variieren nach energetischer Verfassung des zu Behandelnden.
Shiatsu fördert die Erhaltung der Gesundheit, unterstützt die Regeneration, führt zu tiefer Entspannung und steigert somit das Wohlbefinden. Menschen in jedem Alter können profitieren, da Shiatsu auf die individuellen Bedürfnisse eingeht.

Shiatsu unterstützt bei:

  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte
  • Begleitung bei Physiotherapien od. schulmedizinischen Behandlungen
  • Regeneration nach Unfällen und Erkrankungen
  • Erschöpfung
  • Energiemangel
  • Stress
  • Verspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Verdauungsprobleme
  • Kopfschmerzen (Migräne)
  • Schlafstörungen
  • Infektanfälligkeiten
  • Angstzustände
  • Menstruation – und Wechselbeschwerden
  • Schwangerschaftsbegleitung
  • u.v.m.

Shiatsu ist eine alternative, komplementäre Behandlungsform, kann nach Rücksprache mit dem Arzt unterstützend als Therapie eingesetzt werden. Sie ist weder ein Ersatz für einen Arztbesuch noch für eine anstehende medizinische oder psychiatrische Behandlung.

Shiatsu – Sitzungen finden in bequemer Baumwollkleidung auf einer Matte am Boden statt.

Preis einer Shiatsu – Behandlung:
Behandlungseinheit von 50 min – EUR 50,-

Shiatsu – Behandlungsformen

Schröpfen unterstützt den Selbstheilungsmechanismus.
Durch einen wirksamen Saugeffekt mittels Glassaugglocken werden Verspannungen gelöst, die Durchblutung verbessert, Schmerzen abgeleitet und gelindert.
Schröpfen ist in verschiedenen Kulturkreisen wie China, Indien, Afrika, antikes Ägypten und Griechenland seit tausenden von Jahren bekannt und wird auch in unseren Kulturkreisen als anerkanntes Naturheilverfahren als ausleitende Technik bezeichnet.

Anwendung:

  • Erkrankungen im Bewegungsapparat
  • Verspannungen
  • Stagnationen
  • Gelenksbeschwerden
  • Schulter
  • Knie
  • rheumatische Beschwerden
  • Parästhesien
  • unterstützend bei Frühjahrskuren

Behandlungsdauer von Schröpfen – Gua Sha – Moxa: 30 Minuten

Preis: Euro 28,-

Gua Sha ist eine Form der Behandlung aus der chinesischen Volksmedizin.
Mittels der Schabtechnik wird die gut eingeölte Haut der betroffenen Körperzone mit Hilfe von einem Büffelhorn oder Kunstblättchen (Entenfuß) geschabt. Anbei werden Stagnationen gelöst, Durchblutungen und das freie Fließen der Körperenergie verbessert.

Anwendung:

  • bei beginnenden Schnupfen und Erkältungen
  • bei Schulter- und Nackenverspannungen
  • unterstützend bei Frühjahrskuren

Behandlungsdauer von Schröpfen – Gua Sha – Moxa: 30 Minuten

Preis: Euro 28,-

Die Moxa-Therapie stammt aus der traditionellen chinesischen Medizin und wird in Form von Moxazigarren (Beifußkraut) über Akupunkturpunkte gehalten. Die erzeugte Wärme dringt direkt in die Körperzonen ein. Die Durchblutung wird gefördert und Stoffwechsel angeregt.

Anwendung:

  • Kältegefühl und Schmerzen im unteren Rücken und Gelenke
  • Menstruationsbeschwerden
  • Durchblutungsstörungen
  • Blasen und Nierenschwäche

Behandlungsdauer von Schröpfen – Gua Sha – Moxa: 30 Minuten

Preis: Euro 28,-