Vorsorgeuntersuchung

Information zur Vorsorgeuntersuchung

Sie haben die Möglichkeit, einmal jährlich an einer Vorsorgeuntersuchung im Rahmen des Vorsorgeprogramms teilzunehmen. Bitte lassen Sie sich unbedingt rechtzeitig dafür vormerken!

Diese allgemeine Vorsorgeuntersuchung beinhaltet:

  • ausführliches Gespräch über Ihr aktuelles Befinden
  • Blutabnahme
  • Harnuntersuchung
  • Haemoccultuntersuchung (Test auf Blut im Stuhl)
  • Blutdruckmessung
  • Bestimmung des Body-Mass-Index (ein objektiver Parameter, um den Ernährungszustand unter Einberechnung der Körpergröße eruieren zu können)
  • Bestimmung des FRAX-Scores (Osteoporoserisiko)
  • ausführliche körperliche Untersuchung
  • ggf. Überweisung zu notwendigen weiteren (Vorsorge-)Untersuchungen bei Fachkollegen
  • ggf. weitere Spezialuntersuchungen (angepasst an die Grunderkrankung):
    • ABI (Arm-Bein-Index) – Messung (Durchblutungsbeurteilung)
    • Spirometrie (Lungenfunktionsmessung), etc.
  • Kontrolle der Schutzimpfungen
  • Besprechung und ggf. Modellierung Ihrer Dauermedikation
  • zusammenfassendes Abschlussgespräch

Die Vorsorgeuntersuchung wird nach wie vor mit der jeweiligen Versicherung direkt verrechnet, daher bitte die E-Card mitbringen.

Bitte mitbringen

  • eine Auflistung derr derzeit von Ihnen eingenommenen Medikamente (sollten Sie Marcoumar oder Sintrom einnehmen, bitte bringen Sie auch Ihren entsprechenden roten Ausweis mit)
  • Ihre Impfkarte
  • ggf. Ihren Blutdruckpass (fein wäre es, wenn Sie an den Tagen davor regelmäßig Ihren Blutdruck messen und die Werte sowie die Uhrzeiten notieren)
  • ggf. Ihren Blutzuckerpass
  • ggf. Ihren Allergieausweis
  • eine Harnprobe (Morgenurin desselben Tages)
  • Ihre Stuhlkärtchen (sollten diese bereits fertig sein)
  • ideal wäre es auch, wenn Sie eine Liste mitbringen könnten, aus der ersichtlich ist, wann Sie zuletzt (das Jahr zu wissen ist ausreichend) bei folgenden Fachärzten / Untersuchungen waren:
  • Hautarzt
  • Augenarzt (bes. Brillenträger!)
  • Zahnarzt
  • Röntgenfacharzt:
    • Mammographie
    • Lungenröntgen
    • Knochendichtemessung
    • Ultraschall
  • Urologe bzw. Frauenarzt
  • Darmspiegelung
  • Internist (Herzultraschall, Belastungs-EKG, Langzeit-EKG, Lungenuntersuchung, …)
  • Fachärztliche Untersuchungen entsprechend Ihrer Vorerkrankungen
  • Operationen im vergangenen Jahr

In Zusammenschau all dieser Dokumente und Ergebnisse können wir eine optimale Versorgung und ausführliche Information gewährleisten!